Die Psychologie von Teamwork

Die Psychologie von Teamwork

Was ist die Psychologie von Teamwork? Wie entsteht ein gutes Team? Können Menschen ohne ein Team überhaupt Hervorragendes leisten? Diesen Fragen und noch mehr wollen wir in diesem Artikel auf den Grund gehen.

Star-Performer VS effektives Team

So sehr wir die Ideale von Teamarbeit und Verbundenheit schätzen, unsere Kultur legt oft mehr Wert auf eine einzelne talentierte Person als auf ein zusammenhaltendes Team, das keinen herausragenden Star hat.
Die Forschung muss sich fragen, was besser ist: Ein herausragender Spieler oder ein eingespieltes Team von durchschnittlichen Mitgliedern?

„Ein Championteam wird ein Team von Champions besiegen.“

Tatsächlich beiinhaltet dieses Sprichwort mehr Wahrheit in sich als gedacht. Dies fand eine im Jahr 2006 heraus.

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Sie benötigen eine lebensrettende Operation und haben die Möglichkeit, einen weltbekannten Chirurgen dazu einfliegen zu lassen. Würden Sie es tun? Nach diesem Artikel werden Sie sich wahrscheinlich dagegen entscheiden!

Die Forscher Robert Huckman und Gary Pisano von der Harvard Business School stellten 2006 in einer Studie den Status von Freiberuflern in Frage. Sie maßen die Erfolgsraten von mehr als 200 Herzchirurgen, die in 43 verschiedenen Krankenhäusern arbeiteten. Speziell untersuchten Sie die Überlebensraten von erfahrenen Freiberuflern im Vergleich zu denen von chirurgischen Teams.

Nach der Analyse von mehr als 38.000 Eingriffen stellten sie fest, dass sich die Leistung einzelner Herzspezialisten mit Praxis und Erfahrung deutlich verbesserte. Dies aber nur in den Krankenhäusern, in denen sie den größten Teil ihrer Arbeit tätigten. Als sie ihre üblichen Teams verließen, um in verschiedenen Krankenhäusern zu arbeiten, kehrten ihre Erfolgsquoten wieder auf die Basis zurück.

Diese Studie legt deshalb nahe, dass die Arbeit in einem eingespielten Team hilft, Routinen zu entwickeln, die die einzigartigen Talente jedes Teammitgliedes nutzen. Solche „Star-„Chirurgen brillieren also nur mit der der Unterstützung ihrer vertrauten Kollegen.

Wer ist gut im Teamwork?

Aus evolutionärer Sicht ist es leicht zu verstehen, warum Menschen gut in Teams arbeiten. Wenn unsere Vorfahren nicht in der Lage gewesen wären, in einer Gruppe auszukommen, gebe es uns heute wahrscheinlich nicht.

Im Rahmen des VIA (Values in Action)-Persönlichkeitstests, wird Teamarbeit als Charakterstärke in der Kategorie „Gerechtigkeit“ betrachtet. Menschen, die Teamwork als Ihre Top-Stärke haben, sind in der Regel loyale und engagierte Teamkollegen undarbeiten hart für den Erfolg der Gruppe. (VIA Institute on Character, 2016).

Die Vorliebe für Teamarbeit sorgt dafür, dass sich die Mitglieder nicht nur auf sich selbst konzentrieren, sondern dafür sorgen, dass die ganze Gruppen gut funktioniert.

Im Gegensatz zu anderen Stärken, die von Ihnen selbst kultiviert werden könnten, dreht sich bei Teamwork alles um andere. Basierend auf den Erkenntnissen der Studie stellten sie fest, dass „individuell ausgerichtete Stärken“ wie Kreativität und „auf andere fokussierte Stärken“ wie Teamwork selten zusammen auftreten.

Eine Gruppe ist nicht automatisch ein Team

Wir wissen also, dass Teams sehr effektiv sein können. Aber bestimmte Teamstrukturen funktionieren besser als andere.
Die Arbeit mit anderen Leuten bedeutet nicht, dass Sie als Team arbeiten. Echte Teamarbeit setzt Zusammenarbeit, Kommunikation und Anerkennung eines gemeinsamen Ziels voraus.

Daher ist eine Gruppe mehr als nur eine Versammlung von Menschen, und nicht alle Gruppen sind Teams. Teams sind in der Tat eine ganz besondere Art von Gruppe, da sie voneinander abhängig sind und sich auf Struktur und Aktivitäten konzentrieren.

In der Psychologie wird ein Team folgendermassen definiert:
„Ein Team ist eine Gruppe von zwei oder mehr Personen, die sich voneinander abhängig um ein gemeinsames Ziel bemühen. Zumindest sollte ein Team eine kooperative und im besten Fall eine kollaborative Einheit sein.“

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser?

Um ein starkes Team aufzubauen, ist Vertrauen unerlässlich.
Im Kontext von Organisationen können wir Vertrauen in drei verschiedenen Formen betrachten:

  1. Auf der Grundlage einer Schätzung: Abwägung der Vor- und Nachteile des Vertrauens.
  2. Basierend auf Informationen: Verhalten wird durch unsere früheren Erfahrungen beeinflusst (positiv und negativ).
  3. Auf der Grundlage der Identifikation: Wir vertrauen leichter auf andere, mit denen wir uns identifizieren.

Wir wissen auch, dass ein Umfeld mit geringem Vertrauen zu folgenden Problemen führen wird:

  • Widersprüchliche Informationen
  • Versteckte Tagesordnungen
  • Unerfüllte Erwartungen
  • Ein System mit einem höheren Maß an Kontrolle und Wachsamkeit

Ein Vermittler verbessert das Teamwork

„Weil Vermittler über besondere Fähigkeiten der Moderation verfügen, steuern sie den Prozess. Jedes Team das sich auf die Arbeit an sich konzentrieren kann, wird ihre Leistung signifikant erhöhen“ .

Teamarbeit erfordert auch die Fähigkeit zur Erleichterung. Der Wirtschaftsschriftsteller Tom Wujec fand heraus, dass bei einer einfachen Teambuilding-Übung, die Gruppen viel besser punkteten, wenn sie Verwaltungsleiter einbezogen wurde. Denn meistens ist ein Team einfach eine Gruppe von Menschen, die im selben Büroraum arbeiten. Jeder Mensch hat seine eigenen Stärken und Fähigkeiten. Jeder könnte erfolgreich sein und auf eigene Faust Großes tun.

Deshalb braucht eine solche Gruppe einen Moderator, um sicherzustellen, dass die Fähigkeiten jeder Person genutzt werden und dass sie auf dasselbe Ziel hinarbeiten. Andrew Carnegie hat einmal gesagt:

„Teamwork ist die Fähigkeit, gemeinsam auf eine gemeinsame Vision hinzuarbeiten. Die Fähigkeit, individuelle Leistungen auf organisatorische Ziele auszurichten. Es ist der Treibstoff, der es den einfachen Menschen ermöglicht, ungewöhnliche Ergebnisse zu erzielen.“

Die sieben Kernkomponenten von Teamwork

Was braucht es also, um ein effektives Team aufzubauen? Nach dem TESI-Modell gibt es sieben Fähigkeiten, die zu einer effektiven Teamfunktion beitragen:

  1. Teamidentität:
    Zeigt Zugehörigkeit, den Wunsch nach Zusammenarbeit, ein Gefühl der Klarheit über die Rolle jedes Mitglieds und ein hohes Maß an Loyalität.
  2. Motivation:
    Ein motiviertes Team zu haben erfordert, Wünsche zu kennen und zu erfüllen, Ziele zu setzen, den Erfolg zu stärken und beharrlich zu sein.
  3. Emotionales Bewusstsein:
    Das Bemerken, Verstehen und Respektieren der Gefühle der Teammitglieder ist ein entscheidender Faktor für Motivation, Produktivität und die Fähigkeit eines Teams zusammenzuarbeiten.
  4. Kommunikation:
    Mit gegenseitiges Feedback und Ideenaustausch kann man oft mehr erreichen als alleine.
  5. Stresstoleranz:
    Ein Team mit guter Stresstoleranz weiß, wie es gut Arbeitsdruck und Zeitbeschränkungen managed und kennt die tatsächliche Notwendigkeit der Work-Life-Balance.
  6. Konfliktlösung:
    Wie gut ein Team Meinungsverschiedenheiten verarbeitet und mit Widrigkeiten umgeht, ist wichtig für Produktivität und Kreativität.
  7. Positive Stimmung:
    Positive Stimmung ist ein wichtiger Faktor für die Flexibilität und Belastbarkeit eines Teams, und es ist das Herzstück einer „Can-do“-Haltung.

Wie können Sie von der Psychologie von Teamwork lernen?

Wenn Sie diesen Text sorgfältig gelesen haben, wissen Sie hoffentlich einiges mehr über Teamwork.
Zum Beispiel, dass Star-Performer vor allem in ihrem bekannten Team brillieren können. Ein eingespieltes Team ist also mindestens so wichtig wie die einzelnen Mitglieder.

Ausserdem ist es wichtig, dass eine Gruppe nicht automatisch ein Team ist. Erst wenn zusammen gearbeitet wird und ein gemeinsames Ziel besteht wird aus einer Gruppe ein Team. Wenn Mann mit einem guten Team spielt, ist selbst das schwierigste Escape Room Game ein Kinderspiel für ihn.
Sie wissen auch, dass Kontrolle nicht besser ist, sondern sich Vetrauen positiv auf Gruppen auswirkt.
Genau so positiv wirkt sich ein Vermittler, Leiter oder Moderator aus. Denn wenn jemand die Gruppe führt, könenn sich alle voll und ganz auf die Aufgabe konzentrieren.

Zum Schluss sollten die sieben Kernkomponenten in einem Team gestärkt werden, damit es effektiver und erfolgreicher ist. Diese könnten Sie zum Beispiel mit einem Teambuilding-Event gezielt austesten und verbessern. Wir von URBANescape haben uns auf Teambuilding Anlässe spezialisiert und haben für jede Firma einen passenden Event. Wenn Sie also Ihr Team noch mehr zusammenschweissen möchten schauen Sie sich doch unsere Angebote an.

URBANescape hat sich auf Firmen Events spezialisiert und bietet Escape Games, Escape Rooms in verschiedensten Variationen an.

Bei uns finden Sie das richtige Teambuilding Game für Ihr Unternehmen: https://urbanescape.ch/firmenkunden/

Alle unsere Angebote für Firmenkunden in Deutschland finden Sie hier: https://urbanmissions.games/teamevent/

Herzlich willkommen bei URBANescape! Auf diesem Blog teilen wir hilfreiche Tipps für Live Escape Games sowie Ideen und Inspirationen für Ihr nächstes Team Event.

Entdecken Sie unsere Spiele

Sie möchten sich und Ihre Freunde oder Ihr Team mit einem Live Escape Game herausfordern?

Wir heißen Sie herzlich willkommen! Hier finden Sie unsere spannenden Spiele:

Folgst du uns schon?

Auf unseren Social Media kannst du noch mehr über Escape Games erfahren.